Autoguiding Star Adventurer mit PHD2

Im nachfolgenden Text wird von mir beschrieben, wie ich meine Skywatcher Star Adventurer Reisemontierung mit PHD2 ansteuere.

Der Aufbau meines Setups ist wie folgt:  Über ein ST4-Kabel wird die Star Adventurer mit der Guiding-Kamera verbunden. Die Guiding-Kamera (ASCOM- und ST4-fähig) wird ihrerseits mit einem USB-Kabel an den Laptop angeschlossen. Fertig.

Auf dem Laptop ist die ASCOM-Plattform mit dem entsprechenden ASCOM-Treiber für die Guiding-Kamera installiert. Bei dem Guiding-Programm PHD2 wurden von mir nachfolgende Grundeinstellungen gewählt.

Beim Einsatz eines ST4-Kabels ist für die Montierung die Einstellung "On-camera" zu wählen.

Bei der Star Adventurer ist zu berücksichtigen, dass diese keine Nachführung der Deklinationsachse erlaubt. WICHTIG: Dies ist auch bei den Grundeinstellungen von PHD2 zu beachten, da ansonsten die Kalibrierung und Nachführung nicht startet!

Unter "Erweiterte Einstellungen / Algorithmus" muss man die rot markierten Punkte der Deklinationseinstellungen deaktivieren.

In der oberen grafischen Darstellung von PHD2 erkennt man gut, wie auf Dauer die nicht nachgeführte Deklinationsachse (rote Linie) sich immer weiter von der Nulllinie und der nachgeführten Rektazensionsachse (blaue Linie) entfernt. In welchem Umfang dies passiert, ist abhängig von der Einordnung / Justage der Montierung.

Eine sehr ausführliche deutsche Anleitung über PHD2 (Grundlagen, Einstellungen und Steuerung) findet man auf der Seite funnytakes.de.